Mit mehr Vernetzung und Analytik Instandhaltung einfacher, beherrschbarer und effizienter machen

Die Konzepte der Industrie 4.0 wie IIoT, Cloud Computing AI und Big Data verbessern die Instandhaltung und bieten Chancen für neue Geschäftsmodelle. Die im Vergleich zu Industrie 3.0 nochmals tiefere Integration und Vernetzung von Maschinen, Werkzeugen, Peripherie, Software, Arbeitsprozessen und Menschen soll Instandhaltung vereinfachen und zugleich intelligenter machen. Bei diesem Strategietag vertiefen wir anhand von präsentierten Fallbeispielen, Workshops und in Networkinggesprächen, welche Digitalisierungskonzepte in der Instandhaltung für welches Unternehmen Sinn machen und mit welchen Managementmethoden und Technologien die Transformation gelingt.

Themen

  • Instandhaltungsstrategien im 4.0 Zeitalter
  • Selber machen oder outsourcen?
  • Vor- und Nachteile der Vertragsmodelle
  • Intelligent Maintenance Systems
  • Präventive und proaktive Mainetenance
  • Predictive Manufacturing
  • Digitaler Zwilling
  • IoT / m2m Communication
  • Autonome Systeme
  • Verbesserte Kollaboration in der Cloud (Betreiber, Hersteller, Instandhalter)
  • Platformication / Apps
  • Life Cycle Engineering
  • Automatisierte Wartung
  • Fabriklayout mit Blick auf vereinfachte Maintenance
  • Digitalisierung im Service Management
  • Neue Geschäftsmodelle auf Basis von Smart Maintenance
  • Sales Integration
  • Big Data Analytics / Data Science
  • AI in der Instandhaltung
  • Data Security
  • User Interfaces / UI Design 
  • Augmented Reality (AR)
  • Virtual Reality (VR)
  • Condition Monitoring
  • Trigger-based Maintenance
  • Blockchains
  • Smart Contracts
  • Integration in die Supply Chain
  • ERP Integration
  • Ersatzteilmanagement

Interaktives Networking Format

  • Inspirierende Talks (Cutting-Edge Business Cases, Best Management Practices, Analysen, Methoden)
  • Workshops und Kaminrunden
  • Networking-Gespräche
  • Online Community: Networking über den Tag hinaus

Ich gratuliere Ihnen zu der hervorragenden Durchführung des Product Management 4.0 Strategietages! Es war sehr informativ und wird uns auch in Zukunft helfen als Product Manager unterwegs zu sein.

Martin Hunkeler, Manager Sales/Marketing and Product Management, SCHNEEBERGER AG

Ich war am PM Strategietag und möchte mich bedanken. War ein sehr interessanter Tag mit einem enorm vielfältigen Programm und für mich sehr aufschlussreichen Informationen und Präsentationen.

Thomas Widmer, Product Manager, Avectris AG

Besten Dank für die Organisation des Events, ich war von der Qualität vieler Vorträge positiv überrascht.

Patrick Berchtold, Product Marketing Manager, hubware

Zunächst möchte ich mich für den tollen Anlass bedanken. Es waren einige spannende Impulsvorträge dabei und die Organisation des Events war vorbildlich.

Andreas Schnurrenberger, Sales Manager Industrial Systems & HVSG, Bucher Hydraulics AG

Es war eine wirklich tolle und ergiebige Veranstaltung. Sowohl die Inhalte als auch das Networking waren perfekt. Ich möchte mich bei Ihnen noch einmal für Ihre sehr gute Organisation bedanken.

Angela Koch, Marketing Manager, apetito AG

Thorsten Krüger, Leiter Instandhaltung, Evobus GmbH

Durch eine agile Kollaborationsplattform in der Instandhaltung effizienter werden

  • Kommunikationswege einer betrieblichen Instandhaltung
  • Effizienz generieren durch verknüpfte Informationen
  • Module zum Weg der Verbesserung der Kommunikation

Lo Huls, Maintenance Management & Lean Management, apetito AG

CI in Maintenance: Umstrukturierung einer „Feuerwehr“ Instandhaltung hin zu nachhaltiger Wartung und Instandhaltung

  • Schulung mit HOLO-Lens Brille
  • Vorbeugende Instandhaltung PDM mit Sensorik

Prof. Dr. Olga Fink, Chair of Intelligent Maintenance Systems, ETH Zürich

Voneinander lernen und auf Physik aufbauen: (hybride) tiefe neuronale Netze in intelligenten Instandhaltungssystemen

  • Algorithmen, die die Übertragbarkeit, Generalisierbarkeit und Erklärbarkeit von intelligenten Instandhaltungssystemen im Kontext seltener Ausfälle und stark variierender Betriebsbedingungen verbessern
  • Übertragung von Betriebserfahrungen zwischen verschiedenen Einheiten einer Flotte und zwischen verschiedenen Betriebsbedingungen im Kontext von Anomaliedetektion (Unsupervised Transfer Learning) und Fehlerdiagnose (Unsupervised Domain Adaptation)
  • Hybride Ansätze, die physikalische Leistungsmodelle und tiefe neuronale Netze zur Vorhersage der Restnutzungsdauer kombinieren

Josef Finauer, Managing Director Maintenance & Damage, Geschäftsführer SIXT Leasing Dienstleistungen GmbH & Co. KG

Digitaler Zwilling für Maintenance

  • Vorstellung des Projekts Digitaler Zwilling bei SIXT
  • Erfassung sämtlicher Fahrzeugdaten und Erstellung eines digitalen Zwillings
  • VIN als personenbezogene Daten

Raphael Weiß, Vertrieb Digitalisierung Mittel- und Osteuropa, KRONES AG

Der (digitale) Wartungszyklus bei Krones anhand von Kundenbeispielen – von der reaktiven Wartung zur Predictive Maintenance

  • Reaktive Wartung
  • Präventive Wartung
  • Zustandsorientierte Wartung
  • Prädiktive Wartung

Dr. Kai Brüggemann, Managing Director, ÖBB-Technische Services GmbH

Die digitale Werkstatt in der Instandhaltung von Lokomotiven und Zügen

  • Zusammenhang Digitalisierung des Zugverkehrs und der Zug-Instandhaltung
  • Zusammenhang zwischen Condition Based Maintenance und Digitaler Werkstatt
  • Die Digitale Werkstatt und digitale Instrumente vor der Werkstatt, in der Werkstatt und nach der Werkstatt:
  • VR/AR-Brillen
  • Einsatz von KI (Erkennung/Identifikation von sicherheitskritischen Bauteilen, Ersatzteilen, etc.)

Dr. Christian Hansen, Managing Director, Group CTO, SEEPEX GmbH

Pumpentechnologie 4.0 – Wie cloudbasierte KI-Monitoring Lösungen kombiniert mit produktspezifischem Knowhow Wartung und Betrieb unterstützen

  • Einblick in das digitale „Ökosystem“ für die Pumpe sowie in neue Geschäftsmodelle
  • Herausforderungen und Veränderungsprozesse auf der Digitalisierungsreise von SEEPEX
  • Mehrwerte für den Kunden anhand von Praxisbeispielen

Jens Reißenweber, Global SAP EAM Expert Strategic Maintenance Brose Group, Brose Fahrzeugteile SE & Co

Rollout einer SAP-basierten mobilen Instandhaltungs-Software im Umfeld eines global aufgestellten Automobilzulieferers

  • Change einer vielfältigen Instandhaltungs-Systemlandschaft in 45 Werken auf 3 Kontinenten und mit fast 2.000 Usern zu einer standardisierten und mobilen System-Umgebung inkl. Prozessharmonisierung
  • Entwicklung, Pilotierung und weltweiter RollOut einer Fiori UI5 Oberfläche auf Basis SAP EAM durch ein weltweites Regionales Experten- Netzwerk und unter den Auswirkungen einer globalen Pandemie
  • LessonsLearned nach drei intensiven Jahren im globalen Projektumfeld und erzielte, sowie zukünftige Einsparungspotentiale
  • Nach dem Projekt ist vor dem Projekt – What's next?

Christian Casar, Head of Global Services Electronics, TRUMPF Hüttinger GmbH + Co. KG

Best in Class Performance mit IoT Condition Monitoring – Predictive Maintenance bei Plasmaprozessen zur Glasbeschichtung

  • Einsatz von TRUMPF Hüttinger Prozessstromversorgungen bei Beschichtungen
  • Condition Monitoring System und dessen Kundenvorteile
  • Bisherige Erfahrungen und nächste Entwicklungsschritte

ZeitAktivität
07:30Start Registrierung
08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
08:45Durch eine agile Kollaborationsplattform in der Instandhaltung effizienter werden
  • Kommunikationswege einer betrieblichen Instandhaltung
  • Effizienz generieren durch verknüpfte Informationen
  • Module zum Weg der Verbesserung der Kommunikation
    Thorsten Krüger, Leiter Instandhaltung, Evobus GmbH
  • 09:15Die digitale Werkstatt in der Instandhaltung von Lokomotiven und Zügen
  • Zusammenhang Digitalisierung des Zugverkehrs und der Zug-Instandhaltung
  • Zusammenhang zwischen Condition Based Maintenance und Digitaler Werkstatt
  • Die Digitale Werkstatt und digitale Instrumente vor der Werkstatt, in der Werkstatt und nach der Werkstatt
  • VR/AR-Brillen
  • Einsatz von KI (Erkennung/Identifikation von sicherheitskritischen Bauteilen, Ersatzteilen, etc.)
    Dr. Kai Brüggemann, Managing Director, ÖBB-Technische Services GmbH










  • 09:45Voneinander lernen und auf Physik aufbauen: (hybride) tiefe neuronale Netze in intelligenten Instandhaltungssystemen
  • Algorithmen, die die Übertragbarkeit, Generalisierbarkeit und Erklärbarkeit von intelligenten Instandhaltungssystemen im Kontext seltener Ausfälle und stark variierender Betriebsbedingungen verbessern
  • Übertragung von Betriebserfahrungen zwischen verschiedenen Einheiten einer Flotte und zwischen verschiedenen Betriebsbedingungen im Kontext von Anomaliedetektion (Unsupervised Transfer Learning) und Fehlerdiagnose (Unsupervised Domain Adaptation)
  • Hybride Ansätze, die physikalische Leistungsmodelle und tiefe neuronale Netze zur Vorhersage der Restnutzungsdauer kombinieren
    Prof. Dr. Olga Fink, Chair of Intelligent Maintenance Systems, ETH Zürich






  • 10:15Pumpentechnologie 4.0 – Wie cloudbasierte KI-Monitoring Lösungen kombiniert mit produktspezifischem Knowhow Wartung und Betrieb unterstützen
  • Einblick in das digitale „Ökosystem“ für die Pumpe sowie in neue Geschäftsmodelle
  • Herausforderungen und Veränderungsprozesse auf der
  • Digitalisierungsreise von SEEPEX
  • Mehrwerte für den Kunden anhand von Praxisbeispielen
    Dr. Christian Hansen, Managing Director, Group CTO, SEEPEX GmbH




  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Der (digitale) Wartungszyklus bei Krones anhand von Kundenbeispielen – von der reaktiven Wartung zur Predictive Maintenance
  • Reaktive Wartung
  • Präventive Wartung
  • Zustandsorientierte Wartung
  • Prädiktive Wartung
    Raphael Weiß, Vertrieb Digitalisierung Mittel- und Osteuropa, KRONES AG


  • 13:30CI in Maintenance: Umstrukturierung einer „Feuerwehr“ Instandhaltung hin zu nachhaltiger Wartung und Instandhaltung
  • Schulung mit HOLO-Lens Brille
  • Vorbeugende Instandhaltung PDM mit Sensorik
    Lo Huls, Maintenance Management & Lean Management, apetito AG




  • 14:00Rollout einer SAP-basierten mobilen Instandhaltungs-Software im Umfeld eines global aufgestellten Automobilzulieferers
  • Change einer vielfältigen Instandhaltungs-Systemlandschaft in 45 Werken auf 3 Kontinenten und mit fast 2.000 Usern zu einer standardisierten und mobilen System-Umgebung inkl. Prozessharmonisierung
  • Entwicklung, Pilotierung und weltweiter RollOut einer Fiori UI5 Oberfläche auf Basis SAP EAM durch ein weltweites Regionales Experten- Netzwerk und unter den Auswirkungen einer globalen Pandemie
  • LessonsLearned nach drei intensiven Jahren im globalen Projektumfeld und erzielte, sowie zukünftige Einsparungspotentiale
  • Nach dem Projekt ist vor dem Projekt – What's next?
    Jens Reißenweber, Global SAP EAM Expert Strategic Maintenance Brose Group, Brose Fahrzeugteile SE & Co





  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Best in Class Performance mit IoT Condition Monitoring – Predictive Maintenance bei Plasmaprozessen zur Glasbeschichtung
  • Einsatz von TRUMPF Hüttinger Prozessstromversorgungen bei Beschichtungen
  • Condition Monitoring System und dessen Kundenvorteile
  • Bisherige Erfahrungen und nächste Entwicklungsschritte
    Christian Casar, Head of Global Services Electronics, TRUMPF Hüttinger GmbH + Co. KG






  • 16:30Digitaler Zwilling für Maintenance
  • Vorstellung des Projekts Digitaler Zwilling bei SIXT
  • Erfassung sämtlicher Fahrzeugdaten und Erstellung eines digitalen Zwillings
  • VIN als personenbezogene Daten
    Josef Finauer, Managing Director Maintenance & Damage, Geschäftsführer SIXT Leasing Dienstleistungen GmbH & Co. KG
  • 17:00Abschlussdiskussion und Wrap-up
    ZeitAktivität
    07:30Start Registrierung
    08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
    08:45Durch eine agile Kollaborationsplattform in der Instandhaltung effizienter werden
  • Kommunikationswege einer betrieblichen Instandhaltung
  • Effizienz generieren durch verknüpfte Informationen
  • Module zum Weg der Verbesserung der Kommunikation
    Thorsten Krüger, Leiter Instandhaltung, Evobus GmbH
  • 09:15Die digitale Werkstatt in der Instandhaltung von Lokomotiven und Zügen
  • Zusammenhang Digitalisierung des Zugverkehrs und der Zug-Instandhaltung
  • Zusammenhang zwischen Condition Based Maintenance und Digitaler Werkstatt
  • Die Digitale Werkstatt und digitale Instrumente vor der Werkstatt, in der Werkstatt und nach der Werkstatt
  • VR/AR-Brillen
  • Einsatz von KI (Erkennung/Identifikation von sicherheitskritischen Bauteilen, Ersatzteilen, etc.)
    Dr. Kai Brüggemann, Managing Director, ÖBB-Technische Services GmbH










  • 09:45Voneinander lernen und auf Physik aufbauen: (hybride) tiefe neuronale Netze in intelligenten Instandhaltungssystemen
  • Algorithmen, die die Übertragbarkeit, Generalisierbarkeit und Erklärbarkeit von intelligenten Instandhaltungssystemen im Kontext seltener Ausfälle und stark variierender Betriebsbedingungen verbessern
  • Übertragung von Betriebserfahrungen zwischen verschiedenen Einheiten einer Flotte und zwischen verschiedenen Betriebsbedingungen im Kontext von Anomaliedetektion (Unsupervised Transfer Learning) und Fehlerdiagnose (Unsupervised Domain Adaptation)
  • Hybride Ansätze, die physikalische Leistungsmodelle und tiefe neuronale Netze zur Vorhersage der Restnutzungsdauer kombinieren
    Prof. Dr. Olga Fink, Chair of Intelligent Maintenance Systems, ETH Zürich






  • 10:15Pumpentechnologie 4.0 – Wie cloudbasierte KI-Monitoring Lösungen kombiniert mit produktspezifischem Knowhow Wartung und Betrieb unterstützen
  • Einblick in das digitale „Ökosystem“ für die Pumpe sowie in neue Geschäftsmodelle
  • Herausforderungen und Veränderungsprozesse auf der
  • Digitalisierungsreise von SEEPEX
  • Mehrwerte für den Kunden anhand von Praxisbeispielen
    Dr. Christian Hansen, Managing Director, Group CTO, SEEPEX GmbH




  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Der (digitale) Wartungszyklus bei Krones anhand von Kundenbeispielen – von der reaktiven Wartung zur Predictive Maintenance
  • Reaktive Wartung
  • Präventive Wartung
  • Zustandsorientierte Wartung
  • Prädiktive Wartung
    Raphael Weiß, Vertrieb Digitalisierung Mittel- und Osteuropa, KRONES AG


  • 13:30CI in Maintenance: Umstrukturierung einer „Feuerwehr“ Instandhaltung hin zu nachhaltiger Wartung und Instandhaltung
  • Schulung mit HOLO-Lens Brille
  • Vorbeugende Instandhaltung PDM mit Sensorik
    Lo Huls, Maintenance Management & Lean Management, apetito AG




  • 14:00Rollout einer SAP-basierten mobilen Instandhaltungs-Software im Umfeld eines global aufgestellten Automobilzulieferers
  • Change einer vielfältigen Instandhaltungs-Systemlandschaft in 45 Werken auf 3 Kontinenten und mit fast 2.000 Usern zu einer standardisierten und mobilen System-Umgebung inkl. Prozessharmonisierung
  • Entwicklung, Pilotierung und weltweiter RollOut einer Fiori UI5 Oberfläche auf Basis SAP EAM durch ein weltweites Regionales Experten- Netzwerk und unter den Auswirkungen einer globalen Pandemie
  • LessonsLearned nach drei intensiven Jahren im globalen Projektumfeld und erzielte, sowie zukünftige Einsparungspotentiale
  • Nach dem Projekt ist vor dem Projekt – What's next?
    Jens Reißenweber, Global SAP EAM Expert Strategic Maintenance Brose Group, Brose Fahrzeugteile SE & Co





  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Best in Class Performance mit IoT Condition Monitoring – Predictive Maintenance bei Plasmaprozessen zur Glasbeschichtung
  • Einsatz von TRUMPF Hüttinger Prozessstromversorgungen bei Beschichtungen
  • Condition Monitoring System und dessen Kundenvorteile
  • Bisherige Erfahrungen und nächste Entwicklungsschritte
    Christian Casar, Head of Global Services Electronics, TRUMPF Hüttinger GmbH + Co. KG






  • 16:30Digitaler Zwilling für Maintenance
  • Vorstellung des Projekts Digitaler Zwilling bei SIXT
  • Erfassung sämtlicher Fahrzeugdaten und Erstellung eines digitalen Zwillings
  • VIN als personenbezogene Daten
    Josef Finauer, Managing Director Maintenance & Damage, Geschäftsführer SIXT Leasing Dienstleistungen GmbH & Co. KG
  • 17:00Abschlussdiskussion und Wrap-up

    Hotel NH Frankfurt Mörfelden Conference Center, Hessenring 9, DE-64546 Mörfelden-Walldorf, phone +49 6105 2040

    Buchung per Kreditkarte: Hier klicken

    Buchung auf Rechnung:

      Ich buche Ticket/s zum Preis von jeweils 299 EUR + 19 % Mwst.

      Vorname

      Nachname

      Firma/Organisation

      Strasse

      PLZ

      Ort

      Land

      E-Mail

      Telefon

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintona Ltd. gültig.
      • Cintona Ltd. garantiert die in dieser Broschüre genannten Leistungen, behält sich jedoch kleinere Änderungen im Programm vor (etwa aufgrund Krankheit von Referenten o.ä.)
      • Cintona Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Teilnehmer stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Kreuzlingen, Schweiz.

      Im Ticketpreis enthalten

      • Zugang zu allen Programmpunkten  oder Digitalzugang per Live Stream / Online Meetings
      • Networking
      • Zugang zur Complexity Management 4.0 Online Community (nach dem Event)
      • Full Catering
      • Teilnahmezertifikat

       

      Nachrichten, Fragen, Kommentare an uns